KURDICA - Die Kurdische Enzyklopädie  
  Willkommen Home |  Über Kurdica |  Gästebuch |  Sponsoren |  Feedback  
Suchen


Menü

Kurdistan: Versammlung für eine Hochsprache

Im Rahmen der Vereinheitlichung und Normierung der kurdischen Sprache, ist in Kurdistan ein neuer Schritt getan worden. Am Dienstag, den 18. März 2008 veranstaltete das Bildungsministerium und der Verein für wissenschaftliche Untersuchungen eine große Versammlung, in welcher die kurdische Hochsprache das Haupttheme war.

Diese Versammlung wurde auf Wunsch des Präsidenten der KRG, Mesud Barzani, von Seiten Dr. Idris Hadi Salihs, (Bildungsminister der KRG) geleitet. Außer dem Bildungsminister Dr. Salih waren auch die Führungsperönlichkeiten der kurdischen Sprachabteilungen der Universitäten Kurdistans anwesend und unterhielten sich gemeinsam über das Thema.

Kurdistans Bildungsminister wies am Anfang auf die Bedeutung einer kurdischen Hochsprache hin und bezeichnete die Hingabe der Schulen und Universtitäten im Rahmen dieser Thematik als nationale Pflicht.

Da bislang viele Vorstellungen und Ideen bezüglich dieser Thematik gemacht wurden, brachte auch ihre Versammlung diese konequent auf die Tagesordnung, um sie im nachhinein detailiert zu bewerten und behandeln.

Das Ziel des Versammlungsleiters war es, eine Möglichkeit und wissenschaftliche Lösungsmethoden zu finden, um alle kurdischen Dialekte in eine kurdische Hochsprache fließen zu lassen. Gemäß Informationen, welche von Seiten der Presse in Südkurdistan verbreitet wurden, wurde Seitens der Verantwortlichen und Protagonisten gefordert, eine gemeinsame Arbeit zu verrichten und die Schriftsprache zu vereinheitlichen. Außerdem wurde von den Experten und Fachleuten gefordert, ihre Rolle und Funktion zu übernehmen, bis dieser Prozess eine erfolgreiche und gute Lösung findet.

Dafür spielt das Bildungsministerium die Hauptrolle. Dr. Idris Salih ließ erkennen, dass in naher Zukunft eine große Versammlung, welche dieses Ziel verfolgt, veranstaltet werden wird.

Für den Prozess einer kurdischen Hochsprache sind wissenschaftliche und akademische Arbeit notwendig. Von nun an müssen die Kurden und speziell die KRG für diesen Zweck arbeiten.



Quelle: netkurd.com
Cotkar Gernas / rojakurd.de

[ Zurück ]


Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2008 - 2017 by KURDICA - Die Kurdische Enzyklopädie
Seitenerstellung in 0.0794 Sekunden, mit 13 Datenbank-Abfragen | Kurdistan Online Magazin