KURDICA - Die Kurdische Enzyklopädie  
  Willkommen Home |  Über Kurdica |  Gästebuch |  Sponsoren |  Feedback  
Suchen


Menü

Türkei: Prokurdische Abgeordnete protestieren gegen Verhaftungen ihrer Aktivisten

ANKARA, 23. April (RIA Novosti). Die türkischen Abgeordneten von der prokurdischen "Partei für eine demokratische Gesellschaft" (DTP) haben aus Protest gegen mehr als 100 Verhaftungen von kurdischen Aktivisten in dieser Woche die ganze vergangene Nacht im Sitzungssaal des Parlaments verbracht.

Wie die türkischen Medien berichten weigerten sich die Mitglieder der DTP-Fraktion, die 21 Abgeordnetenmandate besitzt, am Mittwochabend nach einer Plenarsitzung, den Sitzungssaal zu verlassen, und riefen einen Sitzstreik aus.

Dieser begann um acht Uhr abends und ging um acht Uhr früh am Donnerstag zu Ende, wie der Fernsehsender NTV mitteilt.

Die Abgeordneten von der DTP sagten zu Journalisten, sie protestierten damit gegen die Verhaftung kurdischer Aktivisten, darunter von Mitgliedern der DTP, die rund 15 Millionen Kurden in der 70 Millionen Bürger zählenden Türkei vertritt.

Die türkischen Behörden hatten die DTP mehrmals wegen Verbindung mit der separatistischen Arbeitspartei Kurdistans (PKK) beschuldigt, die von der UNO und der Europäischen Union als Terrororganisation eingestuft worden war.

Das Verfassungsgericht der Türkei prüft jetzt die Klage der Generalstaatsanwaltschaft auf Auflösung der DTP.

[ Zurück ]


Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2008 - 2017 by KURDICA - Die Kurdische Enzyklopädie
Seitenerstellung in 0.0598 Sekunden, mit 13 Datenbank-Abfragen | Kurdistan Online Magazin