KURDICA - Die Kurdische Enzyklopädie  
  Willkommen Home |  Über Kurdica |  Gästebuch |  Sponsoren |  Feedback  
Suchen


Menü

Kultur: Dengbêj Reso
Geschrieben am Dienstag, 25. Februar 2014 von Baran Ruciyar

Kultur

Reso, ein Dengbêj aus Serhed, er gehörte zu den wenigen Schülern von Evdale Zeynikê, welche man “Şagirtî“ nennt, was so viel wie „Inspirierter“ bedeutet.

Dengbej_Reso.jpg

 

In Serhad gab es schon immer eine traditionelle Dengbêjschule, zu dieser traditionellen jahrhundertealten Schule gehörten u. a. auch Evdale Zeynikê, Gûla-kor, Ferzê, Hisêne kor, Şakiro etc. die durch diese Schule zu Dengbêj’s wurden. Dengbêj Reso war einer der wichtigsten Lehrlinge, die diese Schule hervorbrachte, und gilt für viele als letzter wahrer Dengbêj. Ein Schüler von Reso war Şakiro, der auch viele Lieder von Reso sang. Geboren ist Reso 1890 im ein Dorf namens Gopala nahe Goksî (tr. Karayazi) in der Gegend um Xinûs (tr. Hinis). Diese Region ist auch bekannt unter den Namen “Welate Dengbêjan“ (“Land der Dengbêjs“). Auch wenn manch ein Kurde bezweifelt, ob dort überhaupt Kurden leben, aber in Wirklichkeit sind fast alle namhafte Dengbêjs in dieser Gegend geboren. Sein Leben verbrachte er mehrheitlich in Kop (tr. Bulanik) Mûş, teilweise auch im Slumviertel der türkischen Metropole Izmir und Adapazar. 1960 wurde er eines Nachts in Ankara von einem Unbekannten mit Steinen beworfen, wodurch er schwere Verletzungen am Kopf erlitt. Auf den Weg ins Krankenhaus starb Reso mit 70 Jahren. Reso war mit drei Frauen verheiratet Gulê, Êmê und Saniye, die er auch in seinen Liedern verewigt hatte.

Die Gesangeskunst von Reso unterscheidet sich in so manchen Punkten von dem anderen großen Dengbêjs. In Reso´s Liedern ist viel mehr Patriotismus zu spüren, als es bei den Liedern von Evdal oder Şakiro. Bei Reso ist die Rede von “çe bibê çe bixebite” („sei gut, arbeite gut“), womit er anscheinend den kurdischen Freiheitskampf entfachen wollte. Traditionell verwenden die Dengbêjs in Serhad den Begriff “Kurmanc“ für Kurden, während Reso Kurd verwendet. Ein Beispiel wäre sein Lied, dass er über den Aufstand von Simko in Ostkurdistan komponierte:

(…) Ji sibê da eskerê Heyder Paşa dikişîya ser Xosiro, paşê Kurda
(„seit heute morgen greifen Heyder Paschas Soldaten, den Kurden Pascha an…“)

in einem weiteren Lied gibt Reso folgendes wieder:
„…Îrane xweş îrane, ji maku hatanî kermaşane Kurdistane“
„…Iran wunderschönes Iran, von Maku bis nach Kermanshah ist es Kurdistan“

Was eindeutig seine patriotische Haltung wiedergibt.

Şakiro und all die andere Dengbêjs aus Serhad, benutzen kaum den Namen Kurdistan. In ihren Lieder ist die Rede von “Welate Serhade“ (“Serhadland“) oder “Kone Kurmancîye“ (“ das Zelt der Kurmancî“), Reso dagegen weicht von diesen regionalen Bezeichnungen ab, was man auch in seinem Lied über Sheich Said bestätigt bekommt.


“Mi gotî keko ez nizanim çi bû, çi qewimî, çi cirîya?
Ji mi ra digotin mala te xirabe tu nizanê dunzde heb milletwekîlîyê Tirkan, li Bitlîsê lo lo hev civyane
Rakirine fermana serî Kurda dayê birîna serê Şêxane.
Şêx Seîd efendî anîne Diyarbekirê li ber bendane,
Bend avêtin qirika Şêx Seîd efendî ewê gavê teze min zanîbû xwelî li nava çavê me hemyane...
Mîrê min, mîrê min, mîrê min, mîrê min...
Le dayê wezê çave xwe digerînim nagerînim nizanim kanê Şêxê min?


Für viele ist Reso einer der größten unbekannten Helden in der Dengbêj Tradition, obwohl er viel talentierter als so einige bekannte Dengbêjs war, war und blieb er ein Unbekannter in dieser faszinierenden Dengbêj-Kultur. Zu seinen bekanntesten Liedern gehören: Ji Tewrêzê heya Tehranê Kurdistan e, Mîrê Min, Siyabend û Xecê, Mem û Zîn, Dêrsim e, Axçîk pîçûk e, Evdalê Zeynikê, Gola Xamirpêtê u.a.. Von ihn sind einpaar Kassetten mit sehr schlechter Ton-Qualität bis heute bewahrt worden, die aber sehr schwer zu bekommen sind. Der Kurde Vahatin Gümgüm meinte: „ Yaşar Kemal hat Evdalê Zeynike Homeros der Kurden genannt, ich bin mir sicher wenn er Reso gekannt hätte, würde er sein Meinung ändern“.


Dengbêj Reso

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.



Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2008 - 2017 by KURDICA - Die Kurdische Enzyklopädie
Seitenerstellung in 0.0385 Sekunden, mit 17 Datenbank-Abfragen | Kurdistan Online Magazin