KURDICA - Die Kurdische Enzyklopädie  
  Willkommen Home |  Über Kurdica |  Gästebuch |  Sponsoren |  Feedback  
Suchen


Menü

Freiheitskampf: Der Aufstand des Kor Huseyîn Beg
Geschrieben am Samstag, 04. Februar 2012 von Baran Ruciyar

Freiheitskampf

Zwischen 1840 und 1846 erhob sich der Kurdenfürst von Acara, Kor Huseyîn Beg, gegen die osmanische Zentralisationspolitik.

Der Aufstand ereignete sich nördlich der heutigen Provinz Erdexan, in der damaligen Provinz Çıldır, deren Zentrum er eine Zeit lang kontrollierte. 1846 wurde Kor Huseyîn Beg von Esat Pascha, dem Gouverneur von Erzirûm, geschlagen. Er wurde nach Samsun ins Exil geschickt und starb zwei Jahren später.

Sein Aufstand (trk.: Acaralı Selim Paşazade Kör Hüseyin Bey isyanı, kurd.Serhildana Kor Huseyîn Beg) wird oft mit dem in der tanzimat-Ära von Bedirxan Beg von Botan, Nurullah Beg von Hekkarî und Xan Mehmûd von Muks geschmiedeten Bündnis kurdischer Fürsten in Zusammenhang gebracht (Nikitine 2008;359). Es gibt zwei Faktoren, die diese Annahme stärken: 1.) der Aufstand fand zeitgleich mit einer Reihe anderer Erhebungen kurdischer Fürsten statt, die offenbar mit Xan Mehmûd verbündet waren. 2.) Kor Huseyîn Beg rebellierte direkt nach einem Besuch bei Xan Mehmûd.


Quellen: Nikitine; Basil: Kürtler, Istanbul 2008. Alakom, Rohat: Kurdên Qersê (13.01.2012). Doğan, Cabir:Tanzimat’ın Van’da Uygulanması ve Han Mahmud İsyani (12.01.2012). Artvin Ansiklopedisi (12.01.2012)

 


Der Aufstand des Kor Huseyîn Beg

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.



Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2008 - 2017 by KURDICA - Die Kurdische Enzyklopädie
Seitenerstellung in 0.0426 Sekunden, mit 17 Datenbank-Abfragen | Kurdistan Online Magazin