KURDICA - Die Kurdische Enzyklopädie  
  Willkommen Home |  Über Kurdica |  Gästebuch |  Sponsoren |  Feedback  
Suchen


Menü

Diversa: Der Kinobrand von Amûde
Geschrieben am Dienstag, 27. Dezember 2011 von Baran Ruciyar

Diversa

Der Kinobrand von Amûde, bei dem mehrere hundert kurdische Kinder ums Leben kamen, ereignete sich am 13. Nov. 19601.



Im Rahmen einer Solidaritätswoche mit dem Unabhängigkeitskampf in Algerien, sollten auf Befehl von Unterbezirksdirektor von Amûde unzählige Schulklassen das Kino besuchen. Gezeigt wurde ein ägyptisches Film (Das Mutternachtgespenst) und die Einnahmen sollten für den Freiheitskampf in Algerien gespendet werden2. Obwohl das Kino nur eine Kapazität von 250 Sitzplätzen hatte, waren während der Filmvorführung, als es der überhitze Filmprojektor Feuer fing3, mindestens 500 Kinder anwesend. Das Feuer konnte sich sehr schnell ausbreiten, da das Gebäude mit Holz, Lehm und Stroh gebaut worden war. Im Panik und Gedränge und aufgrund von fehlender Fluchtweg und mangelder Sicherheitsvorkehrung konnten sich nur ungefähr die Hälfte der Kinder retten. Über die Opferzahl gibt es keine konkrette Zahlen, die Schätzung liegen – je nach Quelle – zwischen 180 bis 300 Opfer4.


1KurdWatch: Der Kinobrand von Amuda (23.12.2011)

2ebenda.

3Obwohl es keine Indizien für einen Anschlag oder eine geplante Tat gibt, symbolisiert der Brand für viele Kurden die Brutalität des Ba'th-Regime gegenüber den Kurden.

4ebenda. Semakurd.net: sewata cînema... (23.12.2011)


Der Kinobrand von Amûde

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.



Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2008 - 2017 by KURDICA - Die Kurdische Enzyklopädie
Seitenerstellung in 0.04 Sekunden, mit 17 Datenbank-Abfragen | Kurdistan Online Magazin