KURDICA - Die Kurdische Enzyklopädie  
  Willkommen Home |  Über Kurdica |  Gästebuch |  Sponsoren |  Feedback  
Suchen


Menü

Literatur/Sprache: Fayîq Bêkes
Geschrieben am Dienstag, 21. Juli 2009 von Baran Ruciyar

Literatur

Fayîq Bêkes mit richtigem Namen Fayiq ‘Abdallah Hima, ein patriotischer Dichter. Er ist der Vater von Şêrko Bêkes.



F. Bêkes wurde am 03.05.1905 in Sêtok, ein Dorf in der Näher von Silêmanî, geboren. In Sêtok wurde er in einer traditionellen medrese ausgebildet. Während seiner Ausbildung starb sein Vater und kurz darauf auch seine Mutter, was ihm schon im Kindesalter zum Vollwaisen machte.

Bêkes verließ sein Dorf und emigrierte nach Kerkûk. Dort arbeitete er als Arbeiter jahrelang auf dem Land, bevor er nach Bagdad ging, um zu studieren. In der Universtität-Bagdad studiert er schließlich Lehramt und kehrt nach Silêmanî zurück, wo er als Lehrer angestellt wurde.

Als Reaktion auf den Anglo-Irakischen Vertrag von 1930 brachen Unruhen in Silêmanî aus. Bêkes war einer der Initiatoren der Protestbewegung; er wurde verhaftet und seines Amtes enthoben. Danach wurde er noch mehrmals verfaftet, gefolter und einmal sogar exiliert. F. Bêkes unermüdlicher Ansatz für die Rechte der Kurden konnte dennoch nicht verhindert werden.

Fayîq Bêkes starb am 18.12.1948 an den Folgen der Folter im Gefängnis.

Kurdistan, Freiheit des kurdischen Volkes und die kurdisch-arabische Freundschaft waren die Hauptmotive seiner Dichtung. Er trug zum Vertiefen des kurdischen Nationalbewusstseins durch seine politische Poesie bei. Zu seinen Lebzeiten wurden unzählige Gedichte von ihm in verschiedenen kurdischen Zeitschriften veröffentlicht. Diese wurden 1981 von Kerim Mehemed Mele gesammelt und unter dem Namen Dîwanî Bêkes in Bagdad herausgegeben.

 


 

Quellen

  • A. Ghareeb, E. & Dougherty, D.: Historical Dictionary of Iraq, 2004

  • Eintrag auf Kurdistantime.com (Zugriff: 13.07.09)

 


Fayîq Bêkes

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.



Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2008 - 2018 by KURDICA - Die Kurdische Enzyklopädie
Seitenerstellung in 0.0366 Sekunden, mit 17 Datenbank-Abfragen | Kurdistan Online Magazin