KURDICA - Die Kurdische Enzyklopädie  
  Willkommen Home |  Über Kurdica |  Gästebuch |  Sponsoren |  Feedback  
Suchen


Menü

Gesellschaft: Kurdewarî
Geschrieben am Montag, 26. Dezember 2011 von Baran Ruciyar

Allgemeine Geschichte

Kurdewarîist ein innerhalb der kurdisch-nationalistischen Bewegung diffus verwendeter Begriff. Er wird oft im Zusammenhang mit kurdayetîverwendet.



Die Etymologie des Wortes liegt anscheinend dem kurdischen Kurmancî zugrunde: Kurd- (Kurde) und -warî, im modernen Kurmancî -werî, ein Suffix, das individuelle Autonomie, Souveränität und Superiorität ausdrückt.


Laut Hassanpour geht der Begriff auf Ehmedê Xanî zurück, der ihn in seinem Mem û Zîn als „die kurdische Welt, typisch kurdisch“ definiert hat. Heute wird der Begriff je nach Interpretation und/oder Kontext mannigfaltig angewandt. Er kann als Terminus für „die kurdische Kultur“, „die kurdische Identität“, „das Land der Kurden“ aber auch als „typisch kurdisch“ bzw. „zu den Kurden gehörend“ übersetzt werden: die letzten beiden Übersetzungsmöglichkeiten verdeutlichen auch die partiell-synonymische Semantische Relation zu dem ideologisch beladenen Begriff “kurdayetî“ (Kurdisch-Sein, kurdischer Nationalismus, Pankurdismus). Also haben wir hier nicht mit einer begrifflichen Dichotomie zu tun, denn beide Begriffe sind Teil derselben Weltanschauung, die die Kurden seit Jahrhunderten als unterdrückt und die kurdische Identität bzw. Kultur in Gefahr sieht. Die daraus resultierende Konsequenz ist der Kampf für den Fortbestand dieser Kultur. Die Definition des kurdischen Gelehrten Hejar, der kurdewarî als „das Land der Kurden“ und kurdayetî als „für die Ziele der kurdischen Nation arbeiten“ definierte, drückt die enge Relation dieser beiden Begriffe aus.


Quellen: T. O'Shea, Maria: Trapped Between the Map and Reality: Geography and Perceptions of Kurdistan (Middle East Studies: History, Politics & Law), Routledge Chapman & Hall 2004.


Kurdewarî

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.



Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2008 - 2017 by KURDICA - Die Kurdische Enzyklopädie
Seitenerstellung in 0.038 Sekunden, mit 17 Datenbank-Abfragen | Kurdistan Online Magazin