KURDICA - Die Kurdische Enzyklopädie  
  Willkommen Home |  Über Kurdica |  Gästebuch |  Sponsoren |  Feedback  
Suchen


Menü

Allgemeine Geschichte: Kurmanc/Kirmanc (Etymologie)
Geschrieben am Sonntag, 02. August 2009 von Baran Ruciyar

Allgemeine Geschichte Der Begriff des Kurmanc ist bis heute nicht endgültig etymologisiert worden. Die Versuche in dieser Hinsicht sind kläglich geblieben.

Allgemein geht man davon aus, dass das Wort aus zwei Silben Kur(d)1 + Manc zusammengesetzt ist. Kur geht mit hoher Wahrscheinlichkeit auf Kurd zurück. „Der Begriff „Kurmandsch“ („Kurmanc“) sei von Kurdmandsch („kurdmanc“) abgeleitet. Mandsch („manc“) sei eine Form des Wortes Mad für Meder. Damit bedeute Kurmandsch wörtlich `die medischen Kurden`“ (Hennerbichler; 236). Diese These geht auf MacKanzie (MacKenzie;541) zurück; er ist weiterhin der Ansicht, dass das Glottonym „Kurmancî“ folglich „medisches Kurdisch“ bedeutet. Für Eilers (s. 311) ist diese Annahme „unannehmbar“. Etymologisch rekonstruiert er das Wort als „die Sprache der Provinz Kirmaşan“. Die Urform sei dabei *kirmanč (Kirman + (i)č). Das geographischen Bedenken, das diese Verknüpfung mit sich bringt, ließe sich laut Eilers durch den starken Wandertrieb der Stämme und die nicht seltene Verschiebung von Ethnika begegnen (Eilers; 310-11)2.

Asatrian nach kann das Wort auch mit dem Suffix -čik (*kirmančik >Kirmanč) rekonstruiert werden. Das Suffix -čik leitet in iranischen Sprachen Ethnika und Toponyme ab; vgl. račik „Bewohner von Raga“, sagčik (mp. sakčik, pers. Sagzi) „ein Sake“. Eine Parallele zu Kirmançî ist Raçî (Ra + çî) „Bauerndialekt“.

Andere Autoren leiten das Ethnikon vom Kurdischen kur (für Sohn) und Manc (für Mada [=Meder]) ab. Diese Hypothese wird allerdings von Asatrian strikt abgelehnt (Asatrian; 50).

Wie oben zusammengefasst lassen die einseitigen teils auch vorgefasste Meinungen der Forscher hierzu nicht zu einer endgültigen Etymologisierung kommen. So bleibt der etymologische Hintergrund des Kurmancsbegriffs bedauerlicherweise weiterhin ungeklärt. Plausibel erscheint mir allerdings die obige von MacKenzie und Nebez unterstützte These, der “medischen Kurden“.

Kurmanc ist nicht das Endonym aller Kurden. Lediglich die Selbstdefinition kurmancîsprachiger Kurden, außer die Behdînî, lautet Kurmanc. Auch die Dêrsimkurden, die eine andere Sprache als die Kurmanc sprechen (vgl. Kirmanckî), identifizieren sich als Kirmanc3. Angeblich soll Kurmanc früher selbst in Südkurdistan, bei den Soran, die sich selbst gewöhnlich „Kurd“ nennen, gebräuchlich gewesen sein: so bezeichneten sich neun der zwanzig von Soane aufgesuchte Stämme der Soran, darunter die Baban, Bilbasî, Şîrwan etc. als „Kurmanc“4 (Bruinessen; 472).


 

Quellen: Bruinessen, M. M.: Agha, Scheich und Staat, Berlin 2003. MacKenzie, D.N.: The Role of Kurdish Language in Ethnicity. In Ethnic Groups in the Republic of Turkey. Edited by Andrews, Peter Alford. Wiesbaden, Germany: Dr. Ludwig Reichert Verlag. 1989, s.(541 – 42). Eilers, W.: Der Name Demawend. - ArOr XXII, 1954. Asatrian, G.: Die Ethnogenese der Kurden und Frühe Armenisch-Kurdische Kontakte, in: Asatrian, G. (Hrg): Iran and the Caucasus, Vol. 5, 2001. Hennerbichler, Ferdinand: Die Kurden. - Mosonmagyaróvár 2004


1Zerfall des alt- bzw. mitteliranischen -d Lautes in Kurmancî ist wahrscheinlich bereits in einer sehr frühen Entwicklungs- bzw. Übergangsphase vollzogen worden. Siehe Dazu: Zerfall vom altiranischen -d im Kurdisch.

2Der Begriff wird von den Kurden in Hewraman und Gûran als „Kermanc“ artikuliert. Der Glaube, dass sich das Wort von „Kermanşah“ herleitet ist weitverbreitet.

3Dersim neresidir, auf dersim.biz (Zugriff: 23.07.09)

4Salih Berwarî: Bingeha peyva Kurmanc, auf welateme.net (Zugriff: 12.07.09)


Kurmanc/Kirmanc (Etymologie)

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.



Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2008 - 2017 by KURDICA - Die Kurdische Enzyklopädie
Seitenerstellung in 0.0421 Sekunden, mit 17 Datenbank-Abfragen | Kurdistan Online Magazin